Mittwoch, 4. März, 18.00 und 20.30 Uhr

Lara

Deutschland 2019; Regie: Jan-Ole Gerster; Darsteller*innen: Corinna Harfouch, Tom Schilling, André Jung, Volkmar Kleinert, Rainer Bock; FSK: ab 0; Prädikat: besonders wertvoll; 100 Minuten

Es ist Laras sechzigster Geburtstag, und eigentlich hätte sie allen Grund zur Freude, denn ihr Sohn Viktor gibt an diesem Abend das wichtigste Klavierkonzert seiner Karriere. Schließlich war sie es, die seinen musikalischen Werdegang entworfen und forciert hat. Doch Viktor ist schon seit Wochen nicht mehr erreichbar und nichts deutet darauf hin, dass Lara bei seiner Uraufführung willkommen ist. Kurzerhand kauft sie sämtliche Restkarten und verteilt sie an jeden, dem sie an diesem Tag begegnet. Doch je mehr Lara um einen gelungenen Abend ringt, desto mehr geraten die Geschehnisse außer Kontrolle.

Corinna Harfouch spielt hier eine ihrer wichtigsten, wenn nicht die bisher größte Rolle ihres Lebens. Sie ist in jeder Einstellung des Films zu sehen und spielt sämtliche Sequenzen mit einer grandiosen Energie und Intensität. Man glaubt ihr, dass Lara, so wie sie sie verkörpert, mit einem einzigen Wort das Selbstbewusstsein ihres Sohnes so erschüttern kann, dass dieser sich kaum traut, die Chance seines Lebens, nämlich die Uraufführung einer seiner Kompositionen, wahrzunehmen. Diese Frau scheint alles durchschauen zu können, während ihr eigenes Leben sich für sie als ein riesiger blinder Fleck erweist, und genau dieses Dilemma bildet den tragischen Kern des Films. (FBW)

Kartenreservierung: 18.00 Uhr, Kino 2, Online Reservierung
Kartenreservierung: 20.30 Uhr, Kino 2, Online Reservierung
Beide Kinos sind barrierefrei erreichbar.

Gutscheine
Gutscheine für das Cinema Paradiso erhalten Sie direkt an der Kinokasse.

Filmtipps
Unseren wöchentlichen Filmtipp erhalten Sie gerne per Email, wenn Sie sich mit Ihrer Email-Adresse anmelden.